Praseodym

Kann Neodym ersetzen.

[one_third]praseodym[/one_third]

Das silberweiße Metall ist paramagnetisch und bildet eine grüne Oxidschicht, die an Luft abblättert. Praseodym verbessert die UV-Absorption und wird zum Färben von Glas und Emaille benötigt. Experten bescheinigen Praseodym insbesondere in Verbindung mit Neodym gute Perspektiven: die Beimischung von Praseodym kann die Leistung von Magneten mit dem Hauptbestandteil Neodym optimieren und in gewissen Bereichen Neodym sogar ersetzen. Die Praseodym-Reserven werden weltweit auf 4 Mio. Tonnen geschätzt.

 

Wichtige Anwendungsgebiete

[one_third]anw_praseodym
[/one_third]

• Flugzeugmotoren
• Färben von Glas und Emaille
• Augenschutzgläser
• Grünfärben von Kristallglas

 

Fakten

Entdeckung:
Die Entdeckung von Neodym war auch die Geburtsstunde von Praseodym: 1885 trennte von Welsbach die Seltene Erde Didym in Praseodym und Neodym.

Ordnungszahl: 59
Spezifisches Gewicht: 6,48 g/cm3
Schmelzpunkt: 3.212 °C
Siedepunkt: 3.290 °C
Massenanteil/Erdhülle: 5,2 ppm