Germanium

Wichtig für das www.

[one_third]germanium[/one_third]

Germanium ist eines der seltensten Metalle der Erde und verblüfft mit einer erstaunlichen Dichteanomalie: die Dichte von Germanium ist in festem Zustand niedriger als in flüssigem. Ohne Germanium gäbe es kein modernes Leben: denn das Metall ist essentiell für die Herstellung der Glasfaserkabel für das Internet. Da Germanium nur Infrarotlicht durchlässt, wird es auch für die Produktion von Nachtsichtgeräten benötigt. Auch Germanium wird langsam knapp: jährlich werden nur 140 Tonnen produziert. Allein 100 davon stammen aus China. Seit 2005 spricht man von einem Versorgungsengpass. Und es ist kein Ende in Sicht. Das Fraunhofer Institut geht aufgrund neuer Hightech-Entwicklungen bis 2030 von einer Verachtfachung des Germanium-Bedarfs aus.

Wichtige Anwendungsgebiete

[one_third]anw_germanium
[/one_third]

• Nachtsichtgeräte,
• Detektortechnologie
• Infrarotoptiken
• Hochfrequenztechnik

Fakten

Entdeckung:
1886 isolierte der deutsche Chemiker Clemens Winkler Argyrodit. Dabei entdeckte er ein neues Element, das er nach seinem Heimatland benannte.

Ordnungszahl: 32
Spezifisches Gewicht: 5,32 g/cm3
Schmelzpunkt: 937,4 °C
Siedepunkt: 2.820 °C
Massenanteil/Erdhülle: 5,6 ppm

 

Eine Übersicht der Preisentwicklung von Germanium finden Sie hier.