Gallium

Gallium – Das neue Gold?

[one_third]gallium[/one_third]

Gallium, Ga, schmilzt bereits bei etwas höherer Zimmertemperatur. Der Siedepunkt allerdings liegt bei unglaublichen 2.403 °C. Ohne Gallium wären viele Hightech-Produkte undenkbar: Die Einsatzgebiete von Ga sind z.B.: LEDs im Kfz-Bereich, Solaranlagen und mobile Geräte wie Notebooks, Handy und Spielekonsolen. Mit einer Jahresproduktion von 200 Tonnen wird Gallium als sehr selten eingestuft. Die EU-Kommission prognostiziert nicht zuletzt wegen der boomenden LED-Technologie Versorgungsengpässe.

 

Wichtige Anwendungsgebiete

[one_third]Anwendungsgebiete Gallium
[/one_third]

• LEDs
• Handy
• Computer
• Laser
• Solarzellen
• Legierungszusätze,
• Quecksilberersatz

 

Fakten

Entdeckung:
Paul Emile Lecoq de Boisbaudran entdeckte im Jahre 1875 das hellblau schimmernde Metall mit seinen seltsam widersprüchlichen Eigenschaften, ohne die viele Innovationen gar nicht denkbar wären.

Ordnungszahl: 31
Spezifisches Gewicht: 5,91 g/cm3
Schmelzpunkt: 29,8 °C
Siedepunkt: 2.403 °C
Massenanteil/Erdhülle: 14 ppm

 

Die aktuelle Preisentwicklung von Gallium finden Sie hier.

Weitere ausführliche Informationen über Gallium und ein Investment mit Gallium können Sie hier finden.